Fisherman´s Friend Jubel-Weltmeister 2010

Das Finalspiel am 11. Juli war das große Finale der Fisherman’s Friend Jubel-Weltmeisterschaft 2010. Bei Public Viewings in Köln, München, Hamburg, Leipzig, Frankfurt, Kaiserslautern und Berlin konnten die Fans am Jubel-O-Mat unter Beweis stellen, dass sie das Zeug zum Fisherman’s Friend Jubelweltmeister haben. Gesucht wurde die Person, die ihrem Lieblingsteam am lautesten und leidenschaftlichsten zujubelt.
 
Und der lauteste Fan ist… Virginia Goetz, 19 Jahre jung, Jubelmeisterin aus Köln, stellte ihr Können erneut unter Beweis und erjubelte sich in der Berliner Kulturbrauerei mit unglaublichen 116,4 Dezibel den begehrten Titel des Fisherman’s Friend Jubelweltmeisters 2010. Virginia setzte sich mit dieser Glanzleistung gegen insgesamt fünf andere regionale Champions und den lautesten Fan aus der Hauptstadt, Jens Heuer, 24 Jahre, Student aus Berlin, durch. Dieser wurde mit 113,9 dB vorab als lautester Fan Berlins gekürt.

 

Zwar reichte es letztendlich für Virginia nicht ganz, um unter der strengen Aufsicht von GUINNESS WORLD RECORDS™ den bestehenden Weltrekord in der Kategorie “Loudest Shout”, der bei 121,7 dB liegt, zu brechen, aber voller Stolz kann Virginia von sich behaupten, der lauteste Fan zu sein. “Ich kann noch gar nicht fassen, dass ich wirklich die lauteste Jublerin bin! So etwas passiert einem wirklich nur einmal im Leben…” so die frischgebackene Fisherman’s Friend Jubelweltmeisterin.
 
Die mehrfache Boxweltmeisterin Regina Halmich forderte die Fans in Berlin zum Jubel-Zweikampf auf, legte stolze 111,8 Dezibel vor und kürte die Fisherman’s Friend Jubelweltmeisterin Virginia. “Es hat mir unglaublich viel Spaß gemacht, die Berliner im Jubeln herauszufordern. Ich bin beeindruckt, mit welcher Leidenschaft und vor allen Dingen mit welcher Lautstärke die Fans hier um die Wette gejubelt haben. Zwar konnte ich den Weltmeister-Titel in dieser Disziplin nicht für mich gewinnen, aber dabei sein ist alles”, so Regina Halmich.
Multitalent Matze Knop alias „Kaiser Franz“ forderte im Münchner Olympiastadion (18. Juni) die Fans mit viel Humor im Jubeln heraus.

 

Auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg (23. Juni) sorgte FC St. Pauli-Stadionsprecher Rainer Wulff für Jubel-Stimmung am Fisherman’s Friend Jubel-O-Mat. Comedian Ausbilder Schmidt forderte die Leipziger Fans im Zentralstadion (27. Juni) in gewohnt strikter und humorvoller Art zum Jubeln auf. In der Frankfurter Commerzbank-Arena jubelte der Stadionsprecher von Eintracht Frankfurt, André Rothe, mit Tausenden von Fans (3. Juli). Horst Schömbs, Stadionsprecher des 1. FC Kaiserslautern („die Stimme vom Betzenberg“) und Holger Schröder, RPR1.-Moderator sowie Co-Moderator beim Stadionradio auf dem Betzenberg, jubelten am 7. Juli in Kaiserslautern, was das Zeug hielt.
 
Für die Konzeption und Umsetzung dieser weltmeisterlichen Jubel-Aktion zeichnete megacult verantwortlich.