BROOKS RUNNING TEAM

Beim spektakulärsten Lauf Polens waren bei der fünften Auflage neben dem BROOKS RUNNING TEAM rund 1.000 Läufer am Start. Auf den sieben Kilometern wartete, neben Wasserlöchern und zahlreichen natürlichen Hindernissen, ein riesiger Medienauflauf auf die Starter. Am Ende stahl das neue BROOKS RUNNING TEAM allen anderen Läufern die Show.
 
BROOKS schickte mit Knut Höhler und Nina Schüler zwei erfahrene Hindernisläufer ins Rennen. Seit mehreren Jahren werden die beiden von der High Performance Running Brand unterstützt. Nun sind sie nach bestandener Aufnahmeprüfung die ersten beiden Mitglieder des neuen BROOKS RUNNING TEAMS. „Nachdem beide bereits den Fisherman’s Friend StrongmanRun gewonnen haben, war es Zeit sie mal ins Ausland zu schicken, um für Furore zu sorgen. Der BIEG KATORZNIKA eignete sich perfekt für den Kickoff des Teams“, so Christopher Billington von BROOKS RUNNING.
 
Um Punkt 14 Uhr machten sich die Läufer auf den Weg. Bereits nach einigen Metern ging es ab ins Wasser. Mit einem großen Satz sprangen die meisten Athleten ins knietiefe Wasser, um danach halb schwimmend und halb laufend weite Teile der Strecke zu bezwingen. Matsch, Schlamm, Gräben, Erdlöcher, herumliegende Stämme und Äste behinderten die Läufer immer wieder. Ein schnelles Vorwärtskommen war so fast unmöglich.
 
Nach 1 Stunde und 26 Minuten überquerte Knut Höhler triumphierend als Erster die Ziellinie. Der 26-jährige Medizinstudent eilte auch in Polen seiner Konkurrenz davon. Die Siegermedaille erhielt Höhler vom ehemaligen polnischen Verteidigungsminister Aleksander Szczyglo. „Es hat unheimlich viel Spaß gemacht, auch wenn die Strecke für meine Verhältnisse mit gut sieben Kilometern relativ kurz war. Da man direkt nach dem Start ins Wasser musste, konnte ich mich nicht vom Feld absetzen. Aber es ist ja noch mal gut gegangen“, so der Göttinger nach der Siegerehrung.
Nina Schüler kam als Drittschnellste Frau ins Ziel. Ab Kilometer vier war sie nur noch mit einem Schuh unterwegs! „Leider ist mir auf der Strecke mein zweiter Schuh abhanden gekommen, so dass ich nicht mehr um den Sieg mitlaufen konnte. Ich freue mich jetzt schon auf die nächsten Läufe des Brooks Running Teams“, so eine erschöpfte aber glückliche Schüler. Nun bleibt es abzuwarten, wann und wo das BROOKS RUNNING TEAM zum ersten Mal in Deutschland in Erscheinung treten wird. Zurzeit werden noch weitere Athleten für das Team gecastet und die spektakulärsten Veranstaltungen in ganz Europa unter die Lupe genommen…
Weitere Infos zum BROOKS RUNNING TEAM gibt es hier.