Blooom Award by Warsteiner 2014 verliehen

Auf der Preisverleihung des BLOOOM Award by WARSTEINER kürte Catharina Cramer, Schirmherrin und Inhaberin der Warsteiner Brauerei, Samira Elagoz zur Gewinnerin der fünften Ausgabe des Wettbewerbs. Gleich mit ihrer ersten Videoarbeit „Four Kings“ konnte die in Amsterdam lebende Finnin die Jury überzeugen und sich gegen mehr als 1.200 Bewerber aus 65 Ländern durchsetzen. 
 
Jurymitglied Robert Kaltenhäuser ist von der Arbeit zu 100 Prozent überzeugt: „Samira Elagoz verwebt Performance und Video, Fiktion und Dokumentation, Kunst und Leben, Schwere und Leichtigkeit auf überzeugende und sehr überraschende Art.“ Gemeinsam mit den Jurykollegen Catharina Cramer, Yasha Young (Museumsdirektorin und freie Kunstjournalistin), Olaf Heine (Fotograf) und Walter Gehlen (Direktor und künstlerischer Leiter der Art.Fair und der Blooom) hatte er die schwierige Aufgabe, aus allen Bewerbungen die zehn Finalisten und daraus die Gewinner zu wählen. 
Die 25jährige Preisträgerin kann sich nun auf eine Reise zur Art Basel Miami Beach, eine Kreativförderung von EUR 1.500 und ein einjähriges Mentoring freuen. Der Blooom Award by Warsteiner setzt bei der Auswahl der Preise bewusst auf die nachhaltige Förderung der Künstler. Für ihr Engagement wurde die Warsteiner Brauerei kürzlich mit dem International Sponsoring Award des Fachverbands für Sponsoring-Agenturen und Dienstleister e.V. (FASPO) ausgezeichnet.
 
Für die enge Verbindung des Unternehmens zur Kunst steht auch die zweite Auflage der Warsteiner Art Collection in Zusammenarbeit mit sechs internationalen Künstlern. In diesem Jahr setzen James Jean, Ron English, FAFI, D*Face, Roid und Kevin Lyons die Warsteiner-Aluflaschen auf besondere Art in Szene.
 
Neben Preisträgerin Samira Elagoz wurde auf der von Anja Backhaus moderierten Preisverleihung Stephanie Lüning mit dem 2. Platz für ihre Installation Schauminsel ausgezeichnet. Eine Schaummaschine, die an verschiedene Wassertanks angeschlossen ist, produziert hierbei einen farbigen Schaumberg, der in Form und Dimension veränderlich ist. Lüning gewinnt eine Ausstellung in einer deutschen Galerie sowie eine Reise zur Art Paris 2015. Yi Zheng Lin freute sich über den dritten Platz für seine Arbeit Septembersehnen und damit über ein eintägiges Mentoring. Die Arbeit zeigt eine Floralwelt aus blühendem Plastik, in der Mülltüten zu Blüten werden.
 
Megacult zeichnete auch in diesem Jahr wieder verantwortlich für Planung und Umsetzung des BLOOOM Award by WARSTEINER.
Alle weiteren Informationen rund um den Blooom Award by Warsteiner sowie alle Gewinner- und Finalisten gibt es unter: www.blooomaward.com